• 4 min Lesedauer

Was kostet ein Schwedenhaus?

Eine der meistgestellten Fragen von Bauinteressenten lautet: Was kostet ein Schwedenhaus? Wir bringen Licht ins Dunkel und zeigen, welche Faktoren den Preis beeinflussen.

Mit anderen teilen

Ein Haus zu bauen ist zwar zeitaufwändig, macht aber viel Freude. Viele Bauinteressenten entscheiden sich heute für den Bau eines schlüsselfertigen Hauses, weil sie sich so auf die schönen Seiten des Hausbaus konzentrieren können. Aber was kostet ein Schwedenhaus, das fertig zu Ihnen kommt?

Was den Preis für ein schlüsselfertiges Haus bestimmt

Wenn Sie sich für den Kauf eines „schlüsselfertigen“ Schwedenhauses“ entscheiden, brauchen Sie selbst keine eigenen Baukenntnisse. Sie können sich ganz auf die Gestaltung und die Planung Ihres Traumhauses konzentrieren und warten, bis der Schlüssel ins Schloss gesteckt wird. In der Zwischenzeit planen, sägen und montieren die Eksjöhus-Handwerker Ihr Haus im Werk in Eksjö. Anschließend liefert es die hauseigene Spedition zu Ihrer Baustelle.

Wenn der LKW mit dem Haus Ihr Grundstück erreicht, übernimmt das von unserem Vertriebspartner beauftragte Bauunternehmen aus der Region. In der Regel gibt es drei verschiedene Vertragsformen: gemeinsamer Vertrag, schlüsselfertiger Vertrag und Rahmenvertrag. 

Die Wahl eines Generalvertrags ist aus mehreren Gründen eine sinnvolle Entscheidung. Eksjöhus verfügt über ein Netzwerk lokaler Auftragnehmer. Diese Auftragnehmer kennen die Häuser von Eksjöhus in- und auswendig. Die Eksjöhus-Vertriebspartner wissen meist, welche in der Umgebung ansässigen Auftragnehmer in dem Zeitraum verfügbar sind, in denen Ihr Hausbauprojekt starten soll. Falls Sie eigene Kontakte zu Bauunternehmen und Handwerksbetrieben haben, können Sie natürlich auf diese zurückgreifen.

Was kostet ein Schwedenhaus: Diese Faktoren beeinflussen den Preis 

1. Wo in Deutschland möchten Sie bauen?

Die Wahl des Standorts Ihres Schwedenhauses spielt eine sehr wichtige Rolle. Sie beeinflusst ganz entscheidend den Gesamtpreis Ihres Bauprojekts. Sowohl Baugrund als auch die Arbeitskräfte sind in  Großstädten teurer als auf dem Land.

2. Welches Hausmodell haben Sie gewählt?

Eksjöhus hat Hausmodelle für jedes Budget und jeden Geschmack. Denken Sie daran, dass Sie sich in erster Linie auf den Grundriss konzentrieren sollten. Das äußere Erscheinungsbild lässt sich ändern. Schauen Sie sich in unserem Katalog an, wie sich ein Haus wie beispielsweise Hagavik so variieren lässt, dass Sie die Wahl zwischen mehreren Stilen haben.

3. Wie viel Bodenarbeit ist erforderlich?

Eine gute und solide Bodenarbeit ist nicht nur die Basis dafür, dass das Haus über viele Generationen hinweg besteht., sie erleichtert auch Ihre Gartenplanung. Dabei spielt die Art des Grundstücks, auf dem Sie bauen, eine Rolle. Mehr über die Bedeutung der Bodenqualität lesen Sie in diesem Artikel.

4. Für welche Bad- und Küchenausstatter entscheiden Sie sich?

Wir bei Eksjöhus legen großen Wert darauf, Geschäftspartner auszuwählen, die die gleichen hohen Anforderungen und den gleichen Standard ansetzen wie wir selbst. Unsere Vertriebspartner können Ihnen beispielsweise Küchen- oder Badausstatter empfehlen, die günstigere Konditionen haben als andere Anbieter.

5. Welche Ausstattung haben Sie gewählt? 

Der Preis Ihres Schwedenhauses hängt auch davon ab, für welche Ausstattung Sie sich entscheiden. Ein Hausmodell aus dem Katalog mit Standardausstattung ist natürlich preiswerter als ein architektenentworfenes Haus mit vielen Zuwahloptionen, die Sie in unserem Katalog Standard und Zuwahl finden. Mit jeder individuellen Änderung erhöht sich der Gesamtpreis. Besondere Fenster, zusätzliche Gauben oder andere individuelle Erweiterungen verursachen Extrakosten. 

6. Wie gut sind Grundstück und Bauplatz erreichbar?

Können alle LKW das Grundstück gut erreichen? Kann der Kran… Ein kompliziertes Grundstück verursacht höhere Kosten bei Erschließung, beim Verlegen von Leitungen – Überfahrt – kann man mit Autos hin oder muss man Halteverbotsschilder aufstellen … 

7. Nach welchem KfW-Standard bauen Sie?

Je höher der KfW-Standard, den Ihr Haus erfüllen soll, desto aufwändiger die baulichen Vorbereitungen. Für einen höheren KfW-Standard ist etwa anderes Fensterglas erforderlich und eine dickere Bodenplatte mit mehr Einblasdämmung. Allein die baulichen Voraussetzungen können den Preis des Hauses in die Höhe treiben. 

8. Welche Wärmepumpe soll eingebaut werden?

Auch die Art der Wärmepumpe beeinflusst den Gesamtpreis. Während früher fast nur Luft-Wasser-Wärmepumpe eingebaut wurden, geht die Tendenz heute zu den teureren Außengeräten mit Tiefenbohrung. Sie sind effektiver, verursachen aber höhere Investitionskosten. 

Was kostet ein Schwedenhaus? Der Gesamtpreis hängt unter anderem von der Erreichbarkeit des Grundstücks ab.

Fazit:

Der Preis für Ihr Haus hängt von zahlreichen Faktoren ab.
Um eine verlässliche Schätzung zu erhalten, empfehlen wir Ihnen, sich an einen Eksjöhus-Vertriebspartner in Ihrer Region zu wenden. Er oder sie kann Ihnen bei allem helfen – von der Suche nach einem geeigneten Grundstück bis hin zur Auswahl von Zusatzoptionen.
Die vollständige Liste unserer Vertriebspartner finden Sie hier.

Wird geladen …

Kontaktiere mich

Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf

Füllen Sie das Formular aus und ich werde antworten, sobald ich die Gelegenheit dazu habe. Wenn Sie lieber anrufen möchten, meine Nummer ist unten.

Mit freundlichen Grüßen

    Tack för din förfrågan!

    Din fråga är skickad

    Inom kort kommer jag att ta kontakt med dig.